Papa sein ist Männersache

Wir sind Väter einer neuen Generation.

Wir wollen uns von den einstigen Vorbildern der anti-/autoritären Erziehung lösen. Sie geben uns keine Orientierung mehr. Wir wollen in unserer Elternzeit möglichst viel miterleben. Doch was ist nach dieser intensiven Zeit?

Deine liebevolle Führungsaufgabe erfordert klare Werte und Prinzipen. Manchmal wirst Du an deine Grenzen kommen und Dich mit veralteten Glaubenssätzen selbst blockieren.

Kleine Machtkämpfe werden dein Alltag begleiten. Manchmal bist du mit dir unzufrieden, weil du es doch anders machen möchtest. Und dann kommt die Sorge, dass du die Verbindung zu deinen Kindern verlierst. Dazu die Gedanken: „Hoffentlich geraten sie nicht auf die schiefe Bahn?“

Dein Umfeld wird dir erklären wollen, was schon immer gut funktioniert hat. Und immer wieder fühlst du dich hin-und hergerissen.  Eine dauerhafte Beziehung, eine starke Verbindung zu haben, geschieht nicht nebenbei. Letztendlich bleibt die Frage, welchen Weg wirst Du gehen, um für deine Kinder Spuren zu hinterlassen?

Was kannst Du tun?

  • Ergründe und beschreibe deine Werte
  • Mach dich stark für Deine neuen Sichtweisen
  • Löse dich von veralteten Denkmustern
  • Finde selbst heraus und lebe, was deiner Vater-Kind-Beziehung guttut
  • Sei deinem Kind ein Vorbild und gehe Deinen eigenen Weg

Starke Väter für selbstbewusste Kinder

Finde deinen Weg, ein starker Papa und Vorbild zu sein.

Trennungsväter

Gefühle ausdrücken und verstehen, um in Kontakt zu sein.