Spaß am Lernen vermitteln

Prüfungsangst

Der Tag der Prüfung oder der Arbeit ist gekommen. Wenn du jetzt nur etwas Aufregung beim deinem Kind spüren würdest, dann wäre es ja ganz ok. Doch manchmal ist da mehr. Dann hat es einfach Angst vor der Prüfung.

Einige Kinder sind zappelig, sie albern rum, um die Nervosität zu überspielen. Manche fühlen sie sich unwohl, haben Bauchweh.

Und dann fühlt man sich während der Prüfung wie gelähmt und einem fällt nichts mehr ein.

Wenn die Prüfungsangst unsere Kinder daran hindert, eine gute Arbeit zu schreiben, werden sie gefrustet sein. Und beim nächsten Test, wird ihnen das ganze Spiel bekannt vorkommen. Dann kann es sein, dass sie im Vorfeld bereits Angst vor der Prüfungsangst haben. Ein unglücklicher Kreislauf.

Was kannst Du tun?

  • Finde heraus, ob dein Kind nur aufgeregt ist oder wirklich Prüfungsangst hat
  • Nimm es in seiner Angst ernst
  • Finde heraus, womit diese Angst begründet ist
  • Findet Ressourcen, die ihm helfen seine Angst zu besiegen

Lernziele

Gemeinsam Abstimmen, was beim Lernen jetzt wirklich wichtig ist.

Lernumgebung

Eine nützliche, motivierende Umgebung finden, damit Lernen Freude macht.

Vokabeln

Mit spaßigen Gedächtnistechniken Vokabeln trainieren.

Präsentieren und frei sprechen

Methoden und Techniken für einen selbstbewussten Vortrag.

Gedächtnistechniken

Gehirngerechte Techniken sind der Schlüssel zum Erfolg.

Prüfungsvorbereitung

Mit der richtigen Lernstrategie zum Ergebnis.

Prüfungsangst

Die Angst annehmen und mit den richtigen Ressourcen besiegen.