Spaß am Lernen vermitteln

Lernziele

Überforderung prägt den Alltag. Es ist gerade alles zu viel. Und gefühlt kommt jeden Tag noch eine Baustelle dazu.

Die Lernmotivation fehlt. Hausaufgaben werden aufgeschoben. Themen werden nicht verstanden. Für die Arbeit muss noch gelernt werden. Der Vortrag vor der Klasse bereitet Bauchweh. Und die Angst vor der Arbeit / Prüfung lässt sich nicht abschütteln.

Alles auf einmal anzugehen, ist wie sich einen Weg im Dickicht des Dschungels zu suchen. Wenn du jetzt noch Druck aufbaust, dann wird dein Kind komplett zu machen „Game Over“ nenne ich das.

Jede Herausforderung sollte einzeln betrachtet werden. Sonst verlierst du dich und auch dein Kind, im Nebel der Probleme. 

Erfolge lassen sich eher realisieren und dann auch feiern, wenn wir die Etappen-Ziele möglichst klein halten.

Was kannst Du tun?

  • Schreibe dir die Herausforderungen auf. Sei dabei möglichst konkret.
  • Welche sind für dein Kind gerade besonders wichtig? Priorisiere.
  • Spreche mit deinem Kind darüber. Sieht er/sie es genauso?
  • Überlegt gemeinsam, was jetzt hilfreich wäre. Lass dein Kind reden!

Lernziele

Gemeinsam Abstimmen, was beim Lernen jetzt wirklich wichtig ist.

Lernumgebung

Eine nützliche, motivierende Umgebung finden, damit Lernen Freude macht.

Vokabeln

Mit spaßigen Gedächtnistechniken Vokabeln trainieren.

Präsentieren und frei sprechen

Methoden und Techniken für einen selbstbewussten Vortrag.

Gedächtnistechniken

Gehirngerechte Techniken sind der Schlüssel zum Erfolg.

Prüfungsvorbereitung

Mit der richtigen Lernstrategie zum Ergebnis.

Prüfungsangst

Die Angst annehmen und mit den richtigen Ressourcen besiegen.